/

 

 

 

HAND UND KÖRPER

Arbeitsbereiche der Hand- und Nagelbehandlung

 

Der Unterrichtsraum für die Maniküre ist mit Spezial­tischen für optimale Arbeits­bedingungen ausgestattet.

 

Abb. 1: Allen Schüler/innen stehen Spezial­tische im Unterrichts­raum für die Maniküre zur Verfügung. Sie bieten gute Ablage­mög­lich­­­­keiten und damit optimale Arbeits­­bedingungen.

Abb. 2: Zur Maniküre  zählen das Feilen der Nägel, das Bear­­beiten der Nagel­­haut, auch die Hand­­massage, die Hand­packung und das exakte Lackieren der Nägel. 

Abb. 3: Nageldesign ist ein prüfungs­rele­vantes Unterrichts­­fach im 2. Semester

Abb. 4: Für das Erstellen von Kunst­nägeln sind alle Arbeits­plätze mit UV-Härtungs­lampen  ausgestattet.



HAARENTFERNUNG

Abb. 1: Die Haarentfernung ist ein wichtiger Tätigkeits­bereich in der Kosme­tologie. Bei Über­behaarung  wird die Depilation an Ober­lippe, Unter­schenkel, Achselhöhle oder in der Bikinizone durch­geführt. An unserer Schule werden die verschiedensten Methoden der Haar­entfernung vermittelt. Bei der Depilation mit Warm­wachs  wird mit einem Gerät das warme Wachs auf die behaarten Partien aufgetragen. Das zähe Wachs umhüllt die Haare. Wachs und Haare werden gemeinsam mit einem Vlies entfernt. 

Abb. 2: Zeigt die praktische Demons­tration einer dauerhaften Haarentfernung (Epilation) wie sie im 3. Semester gelehrt wird. Die Epilations­geräte  in unserer Schule sind für die Durch­führung der Elektolyse-, Thermo­lyse-, Blend- und Sequential­methode geeignet. Auch IPL und Laser­methoden  werden im Unterricht besprochen.




KÖRPER­BEHAARUNG UND WELLNESS

 

Abb. 1: Das linke Foto zeigt uns eine Vaku­um­massage,  bei der das Gewebe mittels Sog­wirkung gelockert wird. 

Abb. 2: Zeigt uns eine Magnet­feld­bestrah­lung

Abb. 3: Hier wird eine Bürsten­massage durch­geführt.

Die Körper­behandlung  üben die Schüler/­innen gegenseitig. Kosmetik­geräte  unter­stützen dabei diese Behandlung.