[ Staatlicher Abschluss ]

 

Die Grundausbildung endet nach 12 Monaten (2 Semestern) mit der staatl. Zwischenprüfung an der Handwerkskammer zu Köln dem Abschluss  geprüfte

 "Fachkraft für Ganzheitskosmetik und Wellness".  

 

Voraussetzung für die Zulassung zur fakultativen Handwerkskammer-Prüfung ist eine Ausbildung, die mindestens 1.000 - 1.500 Unterrichtsstunden aus Theorie-  und Praxisanteilen umfasst. Diese Voraussetzung wird durch die Ausbildung in unserer Berufsfachschule erfüllt.

Die Komplettausbildung endet nach 18 Monaten (3 Semestern) mit der staatl. Abschlussprüfung an der Handwerkskammer zu Köln dem Abschluss  geprüfte/r

 "Fachwirt/in für Ganzheitskosmetik und Wellness". 

 

Die Urkunde und das Zeugnis mit den Noten wird von der Handwerkskammer zu Köln verliehen.

NEU:  

Mit diesem Titel „ Fachwirt/in“ ist es für unsere Schüler/innen möglich, auch ohne Abitur in NRW ein 
Hochschulstudium zu beginnen.

Unsere Lehrgänge werden als Vollzeitlehrgänge durchgeführt und beginnen montags bis freitags um neun Uhr. Nur so ist die hohe Ausbildungsqualität garantiert. 

Staatliche oder staatlich anerkannte Berufsfachschulen führen keine Abendkurse oder verkürzte Lehrgänge unter einem Jahr durch!  


 

Die Berufsausbildung zum Kosmetiker und zur Kosmetikerin ist seit 1985 vom Landesamt für Ausbildungsförderung NRW
gem. § 2 Abs. 2 BAföG als gleichwertig mit einer öffentlichen Berufsfachschule anerkannt. Nur die 18 monatige Ausbildung wird nach Schüler-BAföG §2 Abs. 2  gefördert. 


Urkunde

 


Abschlussfeier zur Fachkraft und Fachwirt/in für Ganzheitkosmetik und Wellness



  Nach 3 Semestern wird von der HWK zu Köln die Urkunde zur
    Fachwirtin verliehen.